Lädt...

Einstein in Sellin

×

Bitte wählen Sie das Alter der Kinder

„Ich gehe jetzt mit einigen Verwandten für einige Wochen auf Rügen. Ich freue mich riesig das Meer kennen zu lernen.“

Dies schrieb Albert Einstein seinem Freund Heinrich Zangger, kurz bevor er mit seiner Cousine und späteren Ehefrau Elsa Löwenthal und deren beiden Töchtern Ilse und Margot nach Sellin auf Rügen aufbrach, wo er den Sommer im Haus Johanneshorst verbrachte.  Die Ostsee mit ihrer herben Schönheit beeindruckte Albert Einstein und ließ ihn in den kommenden Jahren immer wieder zur Erholung an die Ostsee zurückkehren, auch um seine Segelleidenschaft auszuleben.

Einsteins Aufenthalt im Haus Johanneshorst wird belegt durch Postkarten und Briefe, die er von dort aus schrieb. Die dortige Ruhe und Entspannung, die er vielleicht während erholsamer Spaziergänge am feinsandigen Strand oder im schattigen Wald rund um den Friedensberg, einem sogenannten Kraftort, genoss, haben vielleicht dazu beigetragen, seine Gedanken in Bezug auf seine Arbeit zu ordnen. Nur wenige Monate nach seinem Aufenthalt in Sellin veröffentlichte er die „Allgemeine Relativitätstheorie“, durch die er Weltruhm erlangte. Dies soll unsere Gäste natürlich nicht unter Druck setzen, aber vielleicht können Sie auch etwas von dieser Kraft und Magie während eines Aufenthaltes in unserem Hause spüren. Wie sagte schon Albert Einstein: „Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.“

Hinweis zu Cookies
Wir möchten Ihnen einen guten Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies und zum Datenschutz auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.